Jetzt kostenlos registrieren!

Forum

Rechtliche Aspekte bei der Erstellung von Gedenkseiten
Ihr Support
17.01.2016 16:08

Die Erinnerung an Verstorbene lebt davon, sich Bilder, Filme und sonstige Erlebnisse mit dem Verstorbenen in Erinnerung zu rufen.

Die Gestaltung von multimedialen Gedenkseiten im Internet bewegt sich dabei nicht im rechtsfreien Raum. Es gelten deutsche Gesetze, wenn sich der Server, auf dem die Daten, Bilder und Filme gespeichert sind, sich im deutschen Rechtsraum befindet.

§ 22 Kunsturhebergesetz Kunsturhebergesetz regelt hier vorrangig die Verwendung von Bildnissen Dritter: "Nach dem Tode des Abgebildeten bedarf es bis zum Ablaufe von 10 Jahren der Einwilligung der Angehörigen des Abgebildeten. Angehörige im Sinne dieses Gesetzes sind der überlebende Ehegatte oder Lebenspartner und die Kinder des Abgebildeten und, wenn weder ein Ehegatte oder Lebenspartner noch Kinder vorhanden sind, die Eltern des Abgebildeten."

§ 23 Kunsturhebergesetz Kunsturhebergesetz erlaubt aber auch Ausnahmen, wenn keine Einwilligung vorliegt:

# Bildnisse aus dem Bereiche der Zeitgeschichte;

# Bilder, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder sonstigen Örtlichkeit erscheinen;

# Bilder von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben;

# Bildnisse, die nicht auf Bestellung angefertigt sind, sofern die Verbreitung oder Schaustellung einem höheren Interesse der Kunst dient.