Forum

Zahlt die Deutsche Post die Rente auch an Tote?
Ihr Support
26.11.2016 18:26

 

Monatlich erhalten etwa 220.000 Rentner ihre Altersbezüge oder Witwen- und Waisenrenten in Ausland überwiesen (Quelle). Dies erfolgt durch den Renten Service der Deutschen Post im Auftrag der DRV.

Ungeklar ist:Wie und wann erfahren DP und DRV vom Ableben des im Ausland lebenden Zahlungsempfängers?

Versuchen wir ein kleines Beispiel durchzurechnen:

  • Durchschnittliche Rentenhöhe: 1.176 €/Monat (Quelle)
  • Durchschn. Lebenserwartung von Männern: ca.75 Jahre; Sterbewahrscheinlichkeit etwa ca.16% (Quelle)
    • Jeden Monat versterben etwa 3.000 Rentner im Ausland
    • Bei 50% der im Rentner erfolgt die Sterbemitteilung nach 2 Monaten (Annahme)
    • 1.500 Fälle / Monat
  • Bearbeitungsaufwand je Rückforderungsfall: ca. 2 Mitarbeitertag (Annahme)
  • Arbeitstage je Mitarbeiter pro Jahr: 220 (Annahme)
  • Durchschnittliches Monatsgehalt: 3.000 € netto (Annahme)

Mögliche Bewertung aus Sicht der Deutschen Post:

  • offene Rückforderungen:  ca. 3,5 Mio € / Monat
  • Bearbeitungsaufwand:
    • Personalaufwand:  ca. 3.000 PT = 164 FTE / Monat
    • Lohnkosten  ca. 0,5 Mio € / Monat

Ist das realistisch ???