Zum Tod von Roger Cicero Zwischen den Welten, wie Sinatra

 

Wie sein großes Vorbild Frank Sinatra versuchte sich auch Roger Cicero als Vermittler zwischen Pop und Jazz. Jetzt ist der große Sänger, der den Swing in die deutschen Charts brachte, mit 45 Jahren gestorben.

WEITER

Von

06.07.1970 Geburt in West-Berlin (Mutter: Tänzerin, Vater: rumänischer Jazzpianist)

1989 Tour als Mitglied des Bundesjugendjazzorchesters

1996 Ausbildung als Sänger

2003 Montreux Jazz Festivals

        Gründung des Roger-Cicero-Quartett

2006 Solo-Album "Männersachen"

2007 Eurovision Song Contest

        "Live Earth"-Konzert

2011 bisher 4 Alben produziert

2012 Erste Filmrollle

24.03.2016 Tod in Folge eines Schlaganfalls

Instrumental + Nachruf + 2018
Du warst uns plötzlich sehr nahe
Johanne Tara Liesegang / 22.10.2018, 19:18

Lieber Roger, wir lieben deine Lieder und sie treffen auf den Punkt.. und weißt du, da gibt es Mathias, er ist alt wie du und sieht dir auch ähnlich.. und er hatte einen Hut wie du ständig an, als du starbst und hatte kurz vorher auch einen Herzinfarkt. Er lebt zum Glück weiter.. aber du wirst immer einen besonderen Platz für uns mit deinen Liedern und deinem Leben haben und wir fühlen mit deinem Sohn, der dich zum Glück mit Liedern und Videos weiter bei sich hat. Ruhe und lebe weiter in Frieden und Freude, wo immer du nun bist.. Namasté schöne Seele, Johanne und Mathias aus Köln


Diese Erinnerungsseite wurde erstellt von:

Claus Schmid
anneclaus@gmx.de

Die letzte Änderung fand am 11.10.2018 statt.

Chat
Live-Chat (Beta)