Nachrichten

Frage und Antwort: Miet­einnahmen bei Erben
19.04.2016

Horst J. aus Köln: Mein Bruder ist vor zwei Jahren gestorben. Er hatte eine Wohnung vermietet. Da kein Testament vorlag, erbten seine Frau und seine beiden Kinder je 50 Prozent. Die Kinder verzichten auf die Miet­einnahmen. Dennoch verlangt das Finanz­amt, dass sie ihre fiktiven Miet­einnahmen versteuern. Ist das rechtens?

Mehr lesen Kontakt: