Nachrichten

Verbraucher: Bestattungswünsche gehören nicht ins Testament
21.11.2016

Königswinter (dpa/tmn) - Bestattungswünsche gehören nicht ins Testament. Das Dokument regelt zwar den Nachlass, wird aber in der Regel erst Wochen nach dem Tod eröffnet - und somit meist erst nach der Beerdigung. Darauf weist Aeternitas hin, eine Verbraucherinitiative für Bestattungsfragen.

Mehr lesen Kontakt: