Jetzt kostenlos registrieren!

Nachrichten

Bundesteilhabegesetz bringt Bewegung ins Persönliche Budget
18.02.2017

Das jüngst in Kraft getretene Bundesteilhabegesetz wird auch Bewegung ins Persönliche Budget von Behinderten und von Behinderung bedrohten Menschen (vereinfacht: Behinderte) bringen. Denn es hebt bei Behinderten die Freibeträge für Vermögen (aktuell nun: 25.000 Euro) und Einkommen (aktuell nach § 82 Absatz 3a SGB XII grds. 65% der Regelbedarfsstufe 1, monatlich: also höchstens 265,85 Euro, so dass sich Erwerbseinkommen, welches 665 Euro übersteigt sich nicht mehr erhöhend auf den Freibetrag auswirkt) deutlich an.

Behinderte können sich mit dem persönlichen Budget über den Zeitraum von jeweils in der Regel zwei Jahren Freizeitangebote, Haushaltshilfen, Maßnahmen zur Teilhabe am Arbeitsleben etc. einkaufen.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier: http://www.anwaltskanzlei-wue.de/2017/02/18/aufgemerkt-bundesteilhabegesetz-bringt-bewegung-ins-persoenliche-budget/

Die neugefasste Budget-Verordnung finden Sie hier: https://www.gesetze-im-internet.de/budgetv/BJNR105500004.html

Kontakt: richter@anwaltskanzlei-wue.de Tel. 0931-47085337
Chat
Live-Chat (Beta)