Jetzt kostenlos registrieren!

Nachrichten

Die häufigsten Fehler in Patientenverfügungen
07.04.2017

Ein Unfall, eine Krankheit oder einr anderer Krisensituation kann völlig unvorhergesehen eintreten. Sie fallen ins (Wach)koma und können dann nichts mehr selber entscheiden – außer Sie haben sich rechtzeitig um Ihre Patientenverfügung gekümmert. Es ist jedoch völlig normal, dass Patientenverfügungen Unklarheiten aufweisen, weil man ja auch leider nicht jede Situation voraussehen kann. Wir haben hier für Sie die schlimmsten fünf Fehler in Patientenverfügung zusammengefasst:

1. Sie verwenden ein Musterformular mit Ankreuzfunktion

In einer Situation, wo es um Leben und Tod geht, möchten Ärzte, aber auch Angehörige ganz genau wissen, was wirklich Ihr Wille ist. Bei der Verwendung von Musterformularen kann nicht nur beim behandelnden Arzt die Befürchtung entstehen, dass zum einen die Vorgaben des verwendeten Formular nicht verstanden wurden, zum zweiten die Kreuze gar nicht von Ihnen stammen und zum dritten, dass Sie seinerzeit beim Ausfüllen eine Bauchentscheidung getroffen haben und dieses Dokument n i c h t Ihrem Willen entspricht.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier:
http://www.anwaltskanzlei-wue.de/2017/03/26/patientenverfuegungen-die-fuenf-schlimmsten-fehler-vorgestellt-von-rechtsanwalt-richter/

Unser Tipp: Zum Paketpreis von 130 Euro brutto bietet Ihnen Rechtsanwalt Christopher Richter, LL.M.Eur, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Vorsorgevertrag im Gesamtpaket.

Kontakt: richter@anwaltskanzlei-wue.de 0932/47085337 (kurze rechtliche Fragen beantworten wir für Sie kostenfrei)
Chat
Live-Chat (Beta)