Nachrichten

Vorsicht: Vermieter kann nach Tod des Hauptmieters eventuell den Mietvertrag kündigen!
11.08.2017

Das Amsgericht München hat bereits am 18.08.2016 eine interessante Entscheidung getroffen: Demnach kann ein Vermieter den Angehörigen des Hauptmieters nach § § 563 IV BGB kündigen, wenn diese ihn nicht über den Tod informiert haben und ein wichtiger Grund hierfür in der Person des in den Mietvertrag Eintretenden vorliegt.

Im vorliegenden Fall sah das Gericht den wichtigen Grund zum einen in der Gesamtwürdigung des Verhaltens der Angehörigen und auch wegen den nicht ausgeräumten Zweifeln an der Zahlungsfähigkeit (eine Gefährdung reicht aus). Auch die einmonatige Kündigungsfrist sah das Gericht noch nicht abgelaufen, weil diese erst dann beginne, wenn der Vermieter eine ausreichende Tatsachengrundlage über den Tod des Hauptmieters habe – dies liegt regelmäßig erst vor, wenn er den Totenschein übermittelt bekommt (vg. AG München, Az.: 432 C 9516/16).

Tipp vom Anwalt: Informieren Sie also den Vermieter in solchen Fällen rechtzeitig vom Tod des Hauptmieters und bieten Sie zumindest an die Sterbeurkunde auf Anforderung nachzureichen.

Sie wollen mehr wissen? hier geht es zum Ressort Mietrecht der Anwaltskanzlei Niggl, Lamprecht & Kollegen: http://www.anwaltskanzlei-wue.de/rechtsgebiete/mietrecht/

Kontakt: richter(at)anwaltskanzlei-wue.de 0931/47085337 www.anwaltskanzlei-wue.de