Nachrichten

Altersversorgung: Rentenlücke in Deutschland am größten
16.01.2018

Nachdem die Bundes­regierung bereits letzten Sommer auf eine massive Rentenlücke zwischen den Geschlechtern hingewiesen hat, legen nun zwei weitere Studien nach. Die Organisation für wirt­schaftliche Zusammen­arbeit und Entwick­lung (OECD) sieht in Deutsch­land einen Unterschied bei den Renten­einkommen zwischen Männern und Frauen von 46 Prozent. Das durch­schnitt­liche Alters­einkommen der Frauen beträgt insgesamt also nur 54 Prozent von dem der Männer. Deutsch­land schneidet unter den 26 untersuchten Industrie­staaten damit am schlechtesten ab; gefolgt von den Nieder­landen, Luxemburg und Groß­britannien. Spitzenreiter bei der gleich­mäßigen Verteilung des Alters­einkommens ist Estland, gefolgt von der Slowakei, Dänemark und Tschechien.

Mehr lesen Kontakt: