Nachrichten

Demenz: Wenn Autofahren nicht mehr geht
23.05.2018

Schne­ckentempo fahren, Ampeln miss­achten, sich auf bekannten Stre­cken verirren – das sind typische Fahr­weisen von Menschen mit Demenz. Sie selbst und Angehörige sollten die Signale ernst nehmen: Wer an Demenz leidet, kann schnell Unfälle verursachen. Im Anfangs­stadium seien einige Menschen noch fahr­tüchtig, betont die Deutsche Alzheimer Gesell­schaft. Sie müssten aber auf Dauer Alternativen finden.

Mehr lesen Kontakt: