Nachrichten

Gesellschaft - Berlin: Moderne Technik oder zwei Finger: Grabsteinprüfer im Einsatz
03.11.2018

Hennigsdorf/Stahnsdorf (dpa/bb) - Wackelige Grabsteine auf Friedhöfen können lebensgefährlich werden. Immer wieder kommt es zu Unfällen, die mitunter tödlich enden. Um diese zu vermeiden, sind Jahr für Jahr Grabsteinprüfer unterwegs. Einer von ihnen ist Stephan Koch aus Hennigsdorf (Oberhavel). Mit seinen Kollegen untersucht er deutschlandweit rund 400 000 Grabsteine jährlich. Rütteln darf er allerdings nicht.

Mehr lesen Kontakt: