Jetzt kostenlos registrieren!

Tierbestattung - Wohin mit Struppi und Co.

Tierbestattung

Tierbestattung

Die Tierbestattung gab es schon vor ca. 10.000 Jahren, auch im alten Ägypten wurden die Tiere mumifiziert und begraben.

Heute gibt es verschiedene Möglichkeiten der Tierbestattung. Neben der Erdbestattung gibt es die Feuerbestattung (Sammeleinäscherung bzw. Einzeleinäscherung), aber auch die Möglichkeit das Tier unter einem Baum (in einem Friedwald für Tiere) bestatten zu lassen.

Tierfriedhöfe gibt es heute mindestens in jeder Großstadt (in Deutschland sind es insgesamt 120). Sie stellen eine Sonderform des Friedhofs dar, der Träger ist die Gemeinde.

In Deutschland gibt es ca. 180 Tierbestatter (bei etwa 28 Tierkrematorien) die sich um den Ablauf der Tierbestattung kümmern.

Haustiere, die über eine Tierhandlung erworben wurden, dürfen im Garten bestattet werden.

Die Kosten einer Bestattung vom Kleintier bis zu einem großen Hund liegen ca. zwischen 80 € und 350 €.


Auf dieser Vorsorge-Plattform:

 

Für angemeldete Benutzer:

  • Festlegung der Bestattungsart für Tiere ->  demnächst

 

Linktipps:

 


erstellt von CS

geändert am 31.05.2017

© Thanato GmbH

 
 
Chat
Live-Chat (Beta)